Praxis Dr.med.W.Daut und Dr.med.D.Ayasse

Fachärzte für Innere-/Allgemeinmedizin                                                                                                

Coronavirus (29.01.2020)

Eine neue Form von Lungenentzündung ausgelöst durch ein bisher unbekanntes Coronavirus ist im Januar erstmals in Wuhan City (China) aufgetreten und hat sich mittlerweile nach Thailand und Japan und Europa ausgebreitet.

Mehr als 5000 Menschen in China und Dutzende in Europa sind erkrankt.Die Sterberate beträgt ca 4%.Hauptsymptom neben allgemeinen grippalen Beschwerden sind Atemnot.

Bei Fernreisen ist im Falle von fieberhaften Erkrankungen verbunden mit Husten und Atembeschwerden erhöhte Vorsicht geboten.Von nicht unbedingt notwendigen Reisen nach China ist derzeit abzuraten.

Dengue: (April 2019)  Die Fallzahlen für 2018 lagen über denen der Vergleichszeiträume der letzten 20 Jahre. Vor allem in Südostasien (Thailand) aber auch auf den Malediven gibt es zigtausende Neuinfektionen mit Dengue-Fieber mit teilweise tödlichen verläufen.Da es keine Impfung gegen diese extrem häufige Infektion gibt ist konsequenter Mückenschutz in diesen Regionen unabdingbar.


Masern (April 19)

Masern bleiben Europa- und weltweit ein Problem mit vielen Todesfällen obwohl für Kinder und Erwachsene eine gut verträgliche Impfung zur Verfügung steht.


Impfung gegen Gürtelrose(Herpes Zoster)(Dez 2018)

Seit diesem Jahr gibt es einen Impfstoff gegen die  gefürchtete Gürtelrose. Alle Personen ab 60 Jahren sollten sich impfen lassen.Diese Impfung wird auch von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Kardiologie (Dez 2018)

Ab Januar 2019 haben wir eine Kooperation mit Frau Karen HAUBER ,einer Kardiologin, sodass wir Ihnen wieder professionelle Ultraschalluntersuchungen des Herzens und der Schlagadern anbieten können.


Praxis-Labor

Mit Hilfe eines neuen Blutanalysegeräts können wir neuerdings eine ganze Reihe von Laboruntersuchungen unmittelbar in der Praxis durchführen.Dadurch haben wir die Ergebnisse dieser Tests sehr schnell und können noch während der Sprechstunde  gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Dies ist von Bedeutung z.B. bei 

  • akuten Infektionen
  • Herzerkrankungen
  • Lungenerkrankungen
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Osteoporose
  • Prostataerkrankungen